Töpfermarkt der Hessischen Keramikerinnung in der Flörsheimer Altstadt - toepferinnung-hessen.de

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

Töpfermarkt der Hessischen Keramikerinnung in der Flörsheimer Altstadt

Im Jahr 2000 wurde der Flörsheimer Töpfermarkt durch das Engagement der Hessischen Keramikerinnung ins Leben gerufen. Inzwischen hat er sich zu einer festen Größe unter den qualitätsvollen Töpfermärkten entwickelt. Eine sorgfältige Auswahl mit Blick auf Professionalität, Originalität und Vielfalt garantiert ein Angebot, das ein anspruchsvolles und interessiertes Publikum in die Flörsheimer Altstadt lockt.

Fester Bestandteil des Marktes sind seit vielen Jahren die RAKU-Vorführung, das Kindertöpfern und das Empty-Bowls-Projekt, auf dessen großen Erfolg alle Beteiligten sehr stolz sein können: Die Aussteller stiften je mindestens fünf Schalen. Diese werden mit Suppe gefüllt, die von Mitgliedern der Pfarreien St. Gallus und St. Josef in Flörsheim gekocht und gespendet wird. Die Marktbesucher können Schale und Suppe für einen einheitlichen Betrag erwerben. Der Erlös wird   gespendet für das Straßenkinderprojekt „Ein Zuhause für Kinder“ in Zentralkolumbien. Es wird seit Jahren von den Pfarreien St. Gallus und St. Josef in Flörsheim unterstützt und bietet 60 Kindern eine Schulausbildung und ein Zuhause.

Bereichert und abgerundet wird der Flörsheimer Töpfermarkt schließlich durch die parallel zum Markt statt findende Ausstellung der Innungsmitglieder in der benachbarten Alten Kirchschule. Die von einer unabhängigen Jury als beste befundene Arbeit wird mit dem von der Stadt Flörsheim verliehenen und von der Nassauischen Sparkasse (NASPA) geförderten Flörsheimer Keramikpreis belohnt.



.
.

xxnoxx_zaehler